AKTIONEN - Fashion Revolution Week


Fashion Revolution Week 2019 
Vieles gibt ein neues Kleidungsstück auf den ersten Blick preis: Farbe, Form und Muster sind sofort ersichtlich. Doch von wem wird die Kleidung eigentlich hergestellt? Was passiert hinter den Kulissen? Diese Dinge bleiben oft im Verborgenen. Ihr habt euch schon immer gefragt, wo Eure Kleidungsstücke herkommen?  Im Rahmen der Fashion Revolution Week 2019 wollen wir der Frage „Who made my clothes" erneut auf den Grund gehen. Wir möchten Euch Einblicke in unsere Produktionsstätten in Litauen geben und Menschen vorstellen, die maßgeblich an der Herstellung unserer Kleidung beteiligt sind. In Litauen werden nicht nur unsere Bio-Leinen- und Hanf-Shirts gefertigt, sondern auch ein Teil unserer Socken und Strumpfhosen aus Bio-Wolle.

Juliana ist 26 Jahre alt und arbeitet seit 4 Jahren bei unserem Lieferanten in Litauen. Nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums stieg sie in der Fertigung ein und ist dort für die Programmierung der Strickmaschinen und für die Einmusterung der Produkte zuständig. Ihre Arbeit ist geprägt von sich wandelnden, innovativen und abwechslungsreichen Prozessen, die ihre kreative Ader fordern und ihr viel Spaß bereiten.

Ein Blick in Jolanta’s tägliche Arbeit - Mit ihren 20 Jahren Unternehmenszugehörigkeit weiß sie, wie der Hase in der Textilproduktion läuft. Dem geschulten Auge der 41-Jährigen entgeht in der Qualitätskontrolle nichts. Dort sortiert und checkt sie die Produkte noch einmal gründlich durch, bevor sie sie anschließend für den Versand vorbereitet. Dank viel Freude und Elan ist sie eine tatkräftige Unterstützung.

Wir freuen uns Euch Nijole vorzustellen. Sie ist 57 Jahre alt und arbeitet seit 15 Jahren bei unserem litauischen Partnerbetrieb. Als fleißiges Bienchen im Versand trägt sie ihren Teil dazu bei, dass Produkte wie unsere Socke FRAUKE den Weg zu uns finden. Ihre Aufgaben sind das Verpacken und Versenden der fertig produzierten Kleidungsstücke. Dank der tollen Atmosphäre in ihrem Team, bereitet ihr die Arbeit Freude.
 
Die 46-jährige Irena ist ein kreativer Kopf und Nähen ist für sie mehr als ein  Hobby. Mit Nadel und Faden bewaffnet blüht sie richtig auf. Seit 28 Jahren arbeitet sie bei unserem litauischen Lieferanten und ist damit ein „alter Hase" an der Nähmaschine. Mit viel Liebe und Geschick vernäht sie Stoffe zu wunderbaren Kleidungsstücken wie unser Leinen-T-Shirt AVA.

Heute stellen wir Euch Eugenijus vor. Als Mitarbeiter in der Endfertigung sind Bügeln, Etikettieren, Zusammenlegen und Verpacken seine Spezialgebiete. Der 58-jährige ist ein echter Allrounder und seit 4 Jahren in unserer Partnerfirma in Litauen tätig. An seinem Arbeitsumfeld schätzt er die gute Zusammenarbeit mit seinen Kollegen und die abwechslungsreichen Produktionsprozesse.

Jurgita ist 39 Jahre alt und arbeitet seit 3 Jahren bei unserem Partner in Litauen. Sie verpasst unseren Produkten den letzten Schliff, denn das Bügeleisen gleitet geschickt über die feinen, natürlichen Stoffe unserer Hanf-T-Shirts GAIA. Dank ihr gelangen Eure neuen Lieblingsstücke perfekt aufgebügelt zum nächsten Arbeitsschritt. Was sie an ihrer Arbeit besonders mag? Ihre freundlichen Kollegen und die Vielfalt an Kleidungsstücken mit denen sie jeden Tag in Berührung kommt.

„Bunt, bunt, bunt sind alle ihre Farben, bunt, bunt, bunt ist alles was sie mag…". Farben sind Renata’s Welt. Sie ist in der Färberei tätig und verpasst den Garnen und Stoffen den richtigen Farbton. Renata ist 39 Jahre alt und arbeitet seit 12 Jahren bei unserem Lieferanten in Litauen. Das Mischen von Farben und Einfärben von Textilien bereitet ihr große Freude, da am Ende wunderschöne Produkte, wie unser Leinen-T-Shirt ANDY, entstehen.
schließen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.